Selbstverteidigung für Anfänger

Wie reißt man sich von einem Angreifer los? Handgelenksbefreiungen, Würgebefreier und Befreiungen aus ungewollten Umarmungen waren die Selbstverteidigungs Basics, die Benedikt Egger vom Cross Cobat Power Team vermittelt hat.

Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen wäre eigentlich am Plan gestanden. Da alle Kandidatinnen keine Kampfsporterfahrung hatten, stellte der Trainer seinen Unterricht flexibel um und vermittelte Grundtechniken. Gegen ungeübte Angreifer kann man sich da schon alleine durch den Überraschungseffekt zur Wehr setzen, losreißen und abhauen.

Einfache aber gezielte Schläge

Drehungen und Hebeltechniken wurden ebenso geübt wie einfache aber gezielte Schläge. Alles sehr sanft und „Girlie gerecht“. Dass so aber auch Spaß am Kampfsport entstehen kann und man sich einmal aus seinem gewohnten Sportrevier entfernt und anderes probiert, soll ebenso Sinn der Basis Trainings sein.

Meine Trainingspartnerin Olga kannte ich schon vom Poledance. Während sie noch zu Beginn des Trainings sehr zaghaft und fast zärtlich kickte und boxte kam mit der Übung auch die Sicherheit und mehr Trittfestigkeit. Gerade in den ersten Einheiten lernt man seine Reaktionen neu kennen und einschätzen und kann durch Kampfsport auch ein besseres Körpergefühl entwickeln. Schon nach einer Stunde waren deutliche Fortschritte zu sehen.

Benedikt Egger bietet in seinen Locations immer wieder Schnuppertrainingsmöglichkeiten an. Einfach anrufen oder auf facebook Cross Combat Power nachschauen.

Tipp: Die nächste Möglichkeit ist das  gratis Schnuppertraining 17.05.2016, 19.00 h, Cross Combat Power, Franz Josef Straße 22, 5020 Salzburg – begrenzte Teilnehmerinnen Zahl! Anmeldung erforderlich!